Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/cynthressa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Weihnachtsstress adé

Weihnachten liegt also hinter uns, zum Glück. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Weihnachten, ich mag es Geschenke zu kaufen und Plätzchen zu backen, aber Stress ist es eben am Ende doch. Vor allem, wenn man nicht mehr daheim lebt und planen muss, welchen Feiertag man wo verbringt und ständig das Gefühl hat, jemanden vor den Kopf zu stoßen. Da bin ich schon echt froh, wenn die  Tage zwischen den Jahren anbrechen und man Weihnachten genießen kann. Gerade die Zeit um den Jahreswechsel empfinde ich als besonders angenehm und schön, die Welt ist dann so schön ruhig und alle sind entspannt. Irgendwie ist diese Zeit besonders schön, so losgelöst von allem. Außerdem habe ich die Tage auch frei, unser Büro macht zwischen den Jahren Betriebsferien und ich muss mir entsprechend nicht noch hart den Urlaub erkämpfen. Ich nutze die Tage um endlich einmal ganz eingekuschelt in eine Decke auf der Couch zu lümmeln, mich durch das typische Jahresendprogramm zu zappen und einfach nur das zu tun, wonach mit ist. Ich genieße die Leckerein von Weihnachten, vor allem Lebkuchen, und trinke heiße Schokolade. Thorsten findet es langweilig mit mir, aber das ist mir inzwischen egal. Er kann ja andere Dinge tun, wenn ihm danach ist.
4.1.12 08:17


Werbung


Was soll ich ihm schenken?

Die Planung, wie wir Thorstens Geburtstag verbringen, ist ja soweit abgeschlossen, aber was ich ihm schenken soll weiß ich immer noch nicht. Ich hatte daran gedacht, mit ihm zusammen weg zu fahren, einfach mal von Freitag bis Sonntag in ein Hotel, mit lecker Essen, einem romatischen Zimmer, vielleicht einer Massage, aber leider ist mein Gehalt nicht gerade üppig und die Miete für unsere Wohnung relativ hoch, deshalb bleibt einfach nicht genug übrig, um wirklich mal was wegzulegen. Und die paar lausigen Kröten, die ich gespart habe, sollten schon auf dem Konto bleiben, falls mal was mit dem Auto ist oder wir eine neue Waschmaschine brauchen oder so was...Was soll ich ihm nur schenken? Er liest nicht, wenn er mal Sport macht geht er eine Runde joggen, er hat also kein Hobby, für das ich ihm etwas schenken könnte. Ich glaube, es ist wirklich einfacher, Frauen zu beschenken, da kauft man zur Not Schmuck. Mmh, vielleicht würde er sich über eine neue Uhr freuen? Schmuck trägt er gar nicht, ein Ring oder sowas fällt also flach...Er spricht öfter davon, sich tätowieren zu lassen, vielleicht schenke ich ihm einen Gutschein für die Tätowierung?
10.12.11 20:44


Geburtstagsvorbereitung

Thorsten hat diesen Monat Geburtstag. Auf eine große Party hat er keine Lust, aber ich finde, ein wenig feiern sollte er schon. Wir sind dann auf die Idee gekommen, mit unseren gemeinsamen Freunden Paintball spielen zu gehen. Die Idee wurde voller Freude aufgenommen, schließlich macht man in unserem Alter einfach viel zu wenig mit seinen Freunden, alle sind so eingespannt im Alltag, dass für gemeinsame Unternehmungen keine Zeit mehr bleibt. Nach dem Paintball kommen dann alle mit zu uns und wir bestellen Pizza. So zumindest ist der Plan, wir werden natürlich Getränke und Knabberkram besorgen, aber ansonsten soll das alles eher entspannt und spontan werden. Ich freue mich schon ziemlich darauf, das wird bestimmt ein total lustiger Tag! Und Thorsten hat es echt mal wieder nötig, auf andere Gedanken zu kommen. Er arbeitet immer noch sehr viel und kommt oft erst später heim, neun Uhr Abends ist eher die Regel als die Ausnahme.
5.12.11 11:30


Elternbesuch

Zu allem Überfluss hat sich auch noch Elternbesuch angekündigt. Natürlich freue ich mich, meine Eltern zu sehen, wir verstehen uns gut und sie wollen natürlich endlich mal sehen, wie wir so leben, aber die Zeit ist für Thorsten und mich ja gerade eher schwierig und deshalb würde ich das Wochenende viel lieber darauf verwenden, mit ihm etwas zu unternehmen und uns vom Alltagsstress abzulenken. Aber gut, ich will meinen Eltern auch nicht lang und breit erklären müssen, was gerade los ist, meine Mutter sieht dann sofort Gespenster und meint, meine Beziehung ginge in die Brüche, das kenne ich schon zur Genüge...Deshalb habe ich ihrem Besuch zugesagt und werde den Freitag davor mit putzen und backen verbringen. Die beiden kommen schon zum Frühstück und bleiben dann den ganzen Samstag, Sonntag kommen sie auch noch einmal zum Frühstück und fahren dann so gegen Mittag wieder. Ich freue mich jetzt schon auf den Sonntag Nachmittag, den wir dann hoffentlich auf der Couch verbringen können. Vielleicht schaffen wir es ja, endlich einen der Filme zu sehen die wir schon seit Wochen im Schrank haben.
13.11.11 15:52


Es wird Herbst

Nach einem doch eher verregneten Sommer hält jetzt langsam der Herbst Einzug. Die Blätter färben sich schon und es wird auch kühler und die Tage werden kürzer. Ich mag ja den Herbst und hoffe darauf, dass wir noch einige schöne goldenen Herbsttage bekommen, letztes Jahr hat es ja im November schon geschneit, wenn ich mich richtig erinnere...Jedenfalls kommt jetzt die kuschelige Zeit und ich hoffe, dass mein Schatz und ich Gelegenheit bekommen, uns mal zusammenzukuscheln und ein paar lauschige Abende gemeinsam zu verbringen. In der letzten Zeit ist unser Quality Time leider ziemlich kurz gekommen, weil er auf der Arbeit viel zu tun hat und dann abends einfach nur noch seine Ruhe wollte. Wir sind auch öfter aneinander geraten, weil er auf Kleinigkeiten schon total genervt reagiert hat. Das ist gar nicht so leicht auszuhalten, für uns beide nicht. Da merkt man eben schon, dass es einfacher ist, wenn man sich nicht so auf der Pelle hängt. Auch so ganz allgemein hat uns der Alltag jetzt erwischt und die Freude, die uns nach dem Zusammenziehen so überrollt hat, ist weg...Ich bin gespannt, ob wir auf Dauer zueinander passen.
4.11.11 18:23


Des Rätsels Lösung

Wir haben uns noch einmal mit dem Vermieter auseinander gesetzt. Offenbar ist unter dem Parkett keine adäquate Trittschalldämmung verlegt worden, deshalb hört man unsere Schritte so laut. Wir werden jetzt erst einmal abwarten, was die Teppiche bringen- der Vermieter wird übrigens die Rechnung dafür übernehmen- und wenn das ausreicht, ist ja alles gut. Sollten die Teppiche nicht helfen, wird wohl nachträglich eine Trittschalldämmung verlegt, was bedeutet, dass wir einige Tage die Handwerker da haben werden. Aber gut, besser als ständig Streit mit den Nachbarn zu haben! Das macht wirklich keinen Spaß, wir wollen uns ja wohl fühlen in unserer Wohnung.
Seit klar ist, woran es liegt, dass sie uns so stark hören, verstehen wir uns aber sowieso schon besser. Seitdem sprechen sie wieder ganz normal mit uns und haben uns sogar zum Abendessen eingeladen. Vielleicht wird daraus ja doch noch ein gutes Verhältnis, wäre ja wünschenswert!
12.10.11 10:19


Es eskaliert

Der Ärger mit den Nachbarn eskaliert so langsam. Inzwischen haben sogar unsere Vermieter bei uns angerufen. Wir haben uns Hausschuhe gekauft und achten darauf, nicht mehr barfuss zu gehen. Wir haben uns schon gefragt, wie das wohl mit den Mietern vor uns war, schließlich werden die sich ja auch in der Wohnung bewegt haben...Aber offenbar stand unsere Wohnung einige Zeit leer weil sie saniert wurde. Jedenfalls fühlen wir uns nun wie Schwerverbrecher, wenn wir uns in der Wohnung bewegen. Am nächsten Samstag werden wir ins Möbelhaus fahren und Teppiche kaufen, damit unsere Schritte gedämpft werden. So wirklich recht ist uns das nicht, weil es ja das schöne Parkett verdeckt, aber am Ende ist uns der Hausfrieden lieber und wir wollen uns nicht schon wieder eine  neue Wohnung suchen müssen. Hoffentlich helfen die Teppiche. Wir dachten an einen Hochflorteppich für das Wohnzimmer und zwei Läufer für den Flur und den Essbereich. Für die anderen Räume kaufen wir keine, im Schlaf- und Arbeitszimmer bewegen wir uns ja nicht so viel.
6.10.11 10:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung